Aus meinem Blog

UX – Die User Experience

Hast du auch schonmal eine Website besucht und warst frustriert, weil Buttons falsch verlinkt, Blogbeiträge unübersichtlich gestaltet oder Produktkategorien unlogisch aufgebaut waren?
Dann hier ein paar kurze Hinweise, wie du die Benutzerfreundlichkeit und Nützlichkeit deiner Website verbessern kannst.
Damit du nicht im Glashaus sitzt (;

Die UX beschreibt den gesamten Komplex der Erfahrung deines Besuchers im Umgang mit deiner Website. Du kannst dir vorstellen, dass das ein umfangreiches Thema ist, das es aber nicht zu unterschätzen gilt.

Gerade im heutigen digitalen Zeitalter sind Alternativen zu deinem Produkt oder deiner Dienstleistung nur ein paar Klicks entfernt. Wortwörtlich.

Hier also drei wichtige Faktoren, die den Besuch deiner Website schöner und benutzerfreundlicher gestalten können:

1.Die Funktionalität

  • Deine Website muss funktionieren
  • Abstürze, lange Ladezeiten, falsch verlinkte Buttons sind ein No-Go

 

2. Die Nützlichkeit

  • Du musst deinem Besucher relevanten Mehrwert bieten
  • Das können Produkte oder Inhalte sein
  • Darüber hinaus ist damit auch eine leichte Anwendung gemeint
  • Dein Menü sollte zum Beispiel intuitiv und logisch aufgebaut sein
  • Oder du solltest themenübergreifend verlinken, damit dein Besucher nicht immer wieder ins Hauptmenü zurückkehren muss

 

3. Die Ästhetik

  • Da scheiden sich die Geister, denn ästhetische Maßstäbe können je nach Kulturkreis, Szene oder Zielgruppe sehr unterschiedlich ausfallen
  • Dein Design muss also nicht nur funktional, sondern auch zielgruppengerecht sein.

Hast du weitere Fragen? Oder bist du interessiert an einer Zusammenarbeit?

Direkt Termin vereinbaren